Sehenswürdigkeiten von Paris

Die schönsten Sehenswürdigkeiten von Paris

Hier sind die schönsten Sehenswürdigkeiten von Paris. Louvre, Katakomben, Notre-Dame, Sacré Coeur, Triumphbogen oder Eiffelturm. Alle Informationen und Tipps. Lage, Öffnungszeiten und Tickets.

Zu allen Sehenswürdigkeiten findest du die passenden Angebote.

Pont Neuf Paris

Pont Neuf Paris

Pont Neuf Paris Die berühmte Pont Neuf ist die älteste Steinbrücke von Paris. Sie verbindet als Doppelbrücke das...

Jardin des Tuileries Paris

Jardin des Tuileries Paris

Jardin des Tuileries Der Jardin des Tuileries liegt im 1. Arrondissement zwischen der Rue de Rivoli und der Seine. Er...

Freiheitsstatue Paris

Freiheitsstatue Paris

Die Freiheitsstatue Die weltberühmte Freiheitsstatue steht in New York und ist ein Geschenk der Franzosen an die...

Notre Dame Paris

Notre Dame Paris

Notre Dame Notre Dame befindet sich auf der Seine Insel Ile de la Cité. Die beiden majestätischen Türme, mit den...

Sehenswürdigkeiten von Paris | Informationen

Anreise

Ideal ist die Anreise nach Paris mit dem TGV oder dem Flugzeug. Ich persönlich bevorzuge das Auto. Mit dem TGV ist man von Straßburg aus in ca. 2.5 Stunden in Paris. Für eine Fahrt mit dem Auto benötigt man bei guten Verkehrsverhältnissen ca. 4,5 Stunden. Das Flugzeug empfiehlt sich selbstverständlich bei größeren Entfernungen. Jeder findet sicher das geeignete Verkehrsmittel, um Paris, selbst für einen Kurztripp bequem zu erreichen.

Mit dem eigenen Auto ist man schnell und bequem in Paris. Die Autobahnen sind sehr gut ausgebaut und durch die Geschwindigkeitsbegrenzungen, max. 130 km/h, ergibt sich ein angenehmer Verkehrsfluss mit wenig Staugefahr. Das ganze ändert sich schlagartig kurz vor der französischen Hauptstadt. Die Verkehrsdichte nimmt massiv zu und der oder andere Autofahrer fühlt sich leicht überfordert.

Die Autobahnen sind gebührenpflichtig. An mehreren Stationen muß ein Ticket für die Weiterfahrt gelöst werden. Hier gibt es häufiger kleine Staus. Wer hier Zeit sparen möchte, dem empfehle ich Bib&Go.

Das elektronische Zahlungssystem führt die Fahrzeuge über eine vorbehaltene Spur schnell durch die Maut. Über einen kleinen Kasten an der Windschutzscheibe wird die Durchfahrt registriert. Die Abrechnung erfolgt jeweils am Ende des Monats. Es gibt einen Tarif für gelegentliche Nutzung. Ich nutze selbst dieses Zahlungssystem und bin damit sehr zufrieden.

Seit dem 1. Juli 2016 gilt in der französischen Hauptstadt eine neue Umweltzone. Im Rahmen einer Initiative der Stadt zur Verbesserung der Luftqualität sind nach älteren Bussen und LKWs nun auch ältere PKWs unter der Woche im Stadtverkehr nicht mehr erlaubt. Bereich der Umweltzone Die Umweltzone umfasst den Stadtbereich innerhalb des Stadtautobahnrings, des Boulevard périphérique. Der Stadtautobahnring selbst fällt nicht in den Regelungsbereich. Mehr…..

Wenn man Paris mit dem Auto besuchen möchte, ist ein Parkplatz zu finden, die größte Schwierigkeit. Ich empfehle daher dringend ein Hotel mit Parkmöglichkeit zu buchen oder in einem Parkhaus online vorab sich einen Parkplatz zu sichern.

Die Anreise mit der Bahn hat Vorteile. In 3 – 4 Stunden ist man sicher in Paris. Es gibt Direktverbindungen von Köln, Frankfurt, Stuttgart und München. Außerdem liegen die Pariser Bahnhöfe Gare de l’Est, Gare du Nord und Gare de Lyon mitten im Zentrum von Paris. Somit ist das gebuchte Hotel ohne großen Aufwand schnell zu Fuß oder mit der Metro zu erreichen.

Öffentliche Verkehrsmittel

Die öffentlichen Verkehrsmittel in Paris spielen eine entscheidende Rolle. Metro , RER, Straßenbahnen und Busse sind die Lebensadern der Stadt Paris. Sie fahren fast jeden Punkt der gesamten Stadt an und erreichen auch das ganze Umland. Metro, RER, Straßenbahn, Bus sind die idealen Fortbewegungsmöglichkeiten für Ihren Aufenthalt in Paris.

Die Metro in Paris hat mich begeistert. Sie ist sehr zuverlässig, schnell und preiswert. Es gibt 16 Linien, die jeweils mit einer eigenen Farbe gekennzeichnet sind. Die Richtungen werden durch die Endstationen angegeben.  Über ca. 300 Stationen erreicht man jeden Punkt der Stadt. Die Eingänge sind markant, weithin sichtbar und mit einem großen gelben „M“ gekennzeichnet.

Der Fahrbetrieb beginnt gegen 6:00 Uhr und endet gegen um 0:45 Uhr (von Sonntag bis Donnerstag) oder 1:45 Uhr (Freitag und Samstag).

Die Häufigkeit der Fahrten variiert je nach Zeiten und Tagen: Zu den Spitzenzeiten fährt sie alle zwei Minuten.

Wo kann man Metro-Tickets kaufen?

Sie sind an den Automaten in den Haltestellen, in Tabakkiosken und hier erhältlich.

Die Tickets gelten für Tarifzone 1 und 2.

Das RER-Netzwerk zählt fünf Linien, die Paris und das Umland (Ile-de-France) anfahren. Jede Linie hat eine eigene Farbe, die man auf der Anzeigetafel und den Plänen von RATP und SNCF finden kann

Die RER-Fahrten beginnen täglich – auch an Feiertagen – gegen 6:00 Uhr und enden gegen 0:45 Uhr.

Innerhalb von Paris funktioniert die RER beinahe genauso wie die Metro, außer dass Sie beim Verlassen Ihr Ticket ein zweites Mal in die Ausgangssperren stecken müssen. Wenn Ihr RER-Bahnhof mit der Metro verbunden ist, können Sie mit demselben Ticket umsteigen.

Der Bus ist eine der besten Arten, Paris zu entdecken. Es gibt zahlreiche Linien und viele davon fahren durch das Zentrum, entlang der Seine oder durch historische Viertel.

Durch die Schaffung spezieller Fußgängerkorridore an den Hauptverkehrsadern wurde die Dauer der Passagen beim Umsteigen deutlich reduziert. Zur Einschätzung der benötigten Fahrtzeit sollten Sie mit rund 5 Minuten pro Halt bzw. manchmal etwas mehr je nach Verkehrslage rechnen.

Die Nummer der Linie und die Richtung stehen vorne auf dem Bus über der Fahrerkabine und an den Seiten des Busses. Damit der Bus an der Station anhält, muss man dem Busfahrer ein entsprechendes Signal mit der Hand geben. In den Bushaltestelle zeigen Ihnen elektronische Anzeigetafeln die Wartezeit bis zur nächsten Fahrt an.

Sie tragen die Nummer der Linien, die den Halt anfahren und Tafeln mit den entsprechenden Busrouten. In den Bushaltestelle zeigen Ihnen elektronische Anzeigetafeln die Wartezeit bis zur nächsten Fahrt an.

Der Noctilien ist ein Nachtbus, mit dem man von 0:30-5:30 Uhr innerhalb von Paris und ins Umland fahren kann. 47 Buslinien fahren durch Paris und die Region und ermöglichen ein sicheres Nachhausekommen.

Sie können einen Fahrausweis oder einen Bus/Metroticket verwenden, der in den betroffenen Zonen gültig ist (entsprechen denen der Metro/RER).

Paris zählt vier Straßenbahnlinien, die um Paris herumfahren: T1, T2, T3, T4.

Die Straßenbahnfahrscheine sind die gleichen wie für Metro und RER innerhalb von Paris.