Oktoberfest bei Nacht © Flickr/ acren23

Den meisten, die an Bayern denken, fällt wohl zuerst die Lederhose, Bier und natürlich das Oktoberfest ein. Durschschnittlich sechs Millionen Besucher aus aller Welt strömen jährlich nach München auf das größte Volksfest der Welt. Dieses Jahr findet es zum 175. Mal statt.

Für die einen ist das Oktoberfest einfach nur ein riesiges Besäufnis, auf dem spießige Klischees zelebriert werden, für die anderen eine, wie die Bayern sagen würden, “riesn Gaudi” und eben einfach nur eine verrückte Kultparty. Fakt ist, dass das Oktoberfest in den letzten Jahren immer salonfähiger und zu einem kleinen Promievent wurde. (Woran das wohl liegen könnte, darüber lasse ich mich jetzt nicht aus… ;-) )    [...mehr]


Schiefe Turm von Pisa © Flickr/ Kent MercurioEr gehört wohl zu den berühmtesten Gebäuden auf der Welt. Einst sollte er das Prunkstück der Stadt Pisa in Italien werden. Gut, das ist er ja dann auch geworden, nur nicht im Sinne des Erbauers… ;-)

Der schiefe Turm von Pisa ist Faszinosum und Spott zugleich, aber gerade deshalb zieht es wahrscheinlich jährlich so viele Besucher in die kleine italienische Stadt. Und mal ehrlich, wer möchte ihn heute noch gerade sehen?

Der Turm war als freistehender Glockenturm (Campanile) für den Dom von Pisa geplant. Noch heute ist das Datum der Grundsteinlegung am Fuße des Turmes sichtbar, der 9. August 1173. Viele Quellen sprechen vom Jahr 1174. Das liegt aber daran, dass für die Menschen in Pisa nach dem damaligen Kalender das neue Jahr bereits am 25. März begann.    [...mehr]


Sonnenuntergang auf der Ilha do Bananal © Flickr/ Anderson Mancini

Das Amazonasbecken ist vor allem für seine außergewöhnlichen Naturschauspiele und -phänomene bekannt. Ein solches findet man im Norden Brasiliens, im Bundestaat Tocantins.

Hier verläuft, nach dem Amazonas, einer der größten Flüsse Brasiliens, der Araguaia. Dieser Fluss teilt sich während seines Verlaufs in zwei Arme, die sich dann nach rund 500 km wieder vereinigen. Zwischen diesen beiden Armen eingebettet findet man die Ilha do Bananal (Bananeninsel). Mit einer Fläche von ungefähr 20.000 km² ist sie die zweitgrößte Flussinsel der Welt.

[...mehr]


Im Vorfeld zur neuen gigantischen Arena in Berlin gab es ja einige Probleme, vor allem in Form von Kritik der Anwohner. Nun ist sie nichtsdestotrotz pünktlich fertiggestellt und wartet dieses Wochenende gleich zu Beginn mit einem riesen Programm auf.

O2 World © Flickr/ steffenz

Zentral gelegen zwischen Ostbahnhof und Warschauer Straße, fällt sie einem schon von weitem durch ihr tiefblaues Logo der Firma auf, die sich gleichmal die Namensrechte gesichert hat, O2 Germany. Bauherr und Investor ist die Anschutz Entertainment Group, die weltweit Stadien und Hallen betreibt und der auch der Eihockkeyverein Eisbären Berlin gehört. Und ebendiese werden zusammen mit den Basketballern von Alba Berlin hierher umziehen.    [...mehr]


Was für den Finnen die Sauna oder den Türken das Hammam, ist für die Japaner das Onsen. In diesen öffentlichen Bädern, die von einer heißen Quelle gespeist werden, kann man herrlich entspannen und den Alltagsstress vergessen.

Onsen © Flickr/ Noriko Puffy

Da Japan in vulkanisch aktivem Gebiet liegt, kann man die Onsen fast überall finden. Das Wasser kommt aus einer vulkanischen Quelle und wird, wenn nötig, noch zusätzlich erhitzt. Die meisten Kurorte in Japan zeichnen sich durch ihre große Anzahl an Onsen aus, was dann meist auch schon im Namen erkennbar ist. Die berühmtesten Quellen sind Beppu-Onsen auf Kyushu, das Dogo-Onsen in Matsuyama auf Shikoku oder einige weitere auf der Halbinsel Izu.

Onsen mitten im Schnee © Flickr/ DuchampViele Onsen bieten heutzutage neben der Entspannung im Bad auch noch zusätzliche Wellness-Angebote an, wie Massagen, kleinen Wasserfällen oder Spa-Einrichtungen. Andere wiederum haben sich ihren ursprünglichen Charakter bewahren können. Onsen findet man sowohl überdacht, als auch im Freien, manchmal mitten in einer Schneelandschaft. Allein schon die Lage ist meist wunderschön.    [...mehr]


Wassersportfans bekommen sicherlich bei dem Namen Perth leuchtende Augen. Aber die australische Großstadt hat nicht nur Aktivitäten rund ums Wasser zu tun. Sie ist mittlerweile zu einer blühenden und sehr interessanten Großstadt avanciert, die Jahr für Jahr mehr Besucher anlockt.

Perth ist die Hauptstadt des australischen Bundesstaates Western Australia und kann mit Fug und Recht behaupten die einsamste und abgeschiedenste Großstadt der Welt zu sein, denn die nächstgrößere Stadt, Adelaide, liegt 2.845 km von ihr entfernt. Und genau dies macht Perth zu einem so interessanten Ausflugsziel. Das Outback ist nicht weit entfernt und das Umland ist sehr sehenswert. So kann man das volle Ambiente einer lebendigen Großstadt genießen, aber auch auf, für Australien, relativ kurzen Wegen die Einsamkeit und die Faszination der Natur erleben.    [...mehr]


Die Natural Bridge (zu deutsch „natürliche Brücke“) ist eine geologisch entstandene Formation, welche sich im Shenandoah National Park befindet. Außerdem ist die Natural Bridge ein National Historic Landmark in Rockbridge County in Virginia, USA.

At the natural bridge in Virginia © flikr / Moody75Entstanden ist die Natural Bridge auf ganz natürlich Weise: durch Auswaschungen des , welcher ein Nebenfluss des James River ist. Nach und nach haben diese Auswaschungen ihre Spuren im Kalkstein hinterlassen. Mit einer Höhe von 67 Metern spannt die Natural Bridge 27 Metern bis zum anderen Ufer.

[...mehr]


Die meisten stellen sich unter Südamerika wohl Dschungel, Hitze oder die Anden vor. Doch dieser Kontinent ist extrem vielseitig. In Patagonien zum Beispiel findet man riesige Gletscher und weite Eiswüsten eingebettet in eine atemberaubende Landschaft. Das ist der Nationalpark Los Glaciares.

Schnatternde Pinguine, große Seeelefanten, krachende Eismassen und leuchtende Eistunnel treffen hier direkt auf Granitberge mit bizarren Gesteinsformartionen. Im argentinischen Teil Patagoniens an der Grenze zu Chile, genauer gesagt in der Provinz Santa Cruz, liegt der Nationalpark Los Glaciares. Auf einer Fläche von 4459 km² erstrecken sich hier riesige Gletscherformationen, die größten Südamerikas. 1981 erklärte die UNESCO dieses Gebiet zum Weltnaturerbe um diese einzigartigen Eismassen zu schützen und zu erhalten.

Perito Moreno © Flickr/ untipografico

[...mehr]


Wenn wir Kontinent-Europäer an Großbritannien denken, dann meist als eine große Insel. Doch dabei vergisst man immer leicht die vielen kleinen Inseln drumherum. Und eine der schönsten kleinen Inselgruppen sind dort wohl die Kanalinseln, allen voran Jersey.

Küste der Kanalinseln © Flickr/ Sid/Stephen

Jersey ist mit einer Fläche von rund 116 km² die größte der Kanalinseln und mit 90.000 Einwohnern auch die bevölkerungsreichste. Sie liegt mitten im Ärmelkanal, ca. 150 km von der englischen Küste und ungefähr 25 km von der franzöischen entfernt. Daher kommt es auch, dass die Amtssprache zwar Englisch ist, aber Französich hier fast jeder versteht. Zudem hat sich, wie auf vielen anderen kleinen Inseln vor der Küste Großbritannien, noch ein alter Dialekt gehalten, der aber nach und nach vom Aussterben bedroht ist: Jersey French, Französich mit stark normannischem Einschlag, das mit als Kenner von Schulfranzösich so gut wie gar nicht versteht.    [...mehr]


Jedes Jahr überschlagen sich die Berichterstattungen von den Füßen des Funkturms auf dem Berliner Messegelände: Es ist IFA-Zeit. Seit 1924 lockt die Internationale Funkausstellung, kurz IFA, jedes Mal immer mehr Besucher und Hersteller gleichermaßen an.

Logo der IFA

Im Laufe der Jahre hat sie sich zu der wichtigsten und größten Fachmesse für Elektronikartikel und Medien entwickelt. Das Besondere an der IFA ist aber nicht nur die Größe und die vielen Neuheiten, die jedes Jahr präsentiert werden, sondern vor allem dass sie Fachpublikum und “Laien” gleichzeitig anzieht.

Für Händler, Vertreter der Elektronikbranche, Hersteller und Aussteller ist die IFA geschäftlicher Umschlagpunkt und für das “normale” Publikum einfach nur ein großes Event mit Shows, Ausstellungen und Informationen rund um die neuesten technischen Raffinessen und Errungenschaften. Ein kleiner Blick in die Zukunft der technischen Entwicklung und deren Möglichkeiten…

[...mehr]


« Vorherige SeiteNächste Seite »