Die Festung Marienberg gehört zu den großen Sehenswürdigkeiten von Würzburg. Wer gerne durch Weinberge schlendert und dann noch eine Burg besuchen möchte ist hier genau richtig, denn nicht nur die Würzburger Residenz ist eine Augenweide.

Festung Marienberg Würzburg © Flickr / Alaskan Dude

Hoch oben über den Dächern von Würzburg ragt die berühmte Festung Marienberg aus den Weinbergen um die fränkische Weinmetropole. Mehr als 1000 Jahre stehen einige Teile der Burg bereits an diesem Ort und beherbergten neben Adel vor allem den Klerus. Besonders Bischöfe residierten in diesen altehrwürdigen Gemäuern.    [...mehr]


Der Ericsson Globe ist eine Veranstaltungshalle in Schwedens wunderschöner Hauptstadt Stockholm. Mit seiner Nachbildung der Sonne lockt die, auf schwedisch kurz Globen genannte, Halle jedes Jahr ein großes Publikum zu Konzerten oder anderen Veranstaltungen an.

Der Ericsson Globe, bis 2009 noch unter dem Namen Globenarena geführt, wurde am 19. Februar 1989 im Stockholmer Stadtteil Esnkede-Arsta-Vantör eingeweiht. Mit einem Durchmesser von 110 Meter und einer Höhe von 85 Meter gilt der Ericsson Globe als größtes sphärisches Gebäude der Welt.     [...mehr]


Die wunderschöne weiße Basilika Sacre Coeur wacht über die Dächer von Paris. Wer die wunderschöne und junge Kirche besuchen möchte, muss zunächst den Montmartre erklimmen. Im Sommer bevölkern Musiker und Heerscharen von Touristen, die Stufen zu der Pariser Sehenswürdigkeit.

Sacre Coeur © Flickr / suvodeb

Die Basilika Sacre Coeur liegt hoch oben auf dem Montmartre. Von den hunderten Stufen aus kann man Paris bequem überblicken und der Eiffelturm sieht ganz klein aus. Die Kirche hat ihren ganz eigenen Charme, denn obwohl sie sehr prunkvoll aussieht mit ihren Wasserspeiern und den blattvergoldeten Bildnissen im Inneren, ist die Kirche erst zirka 100 Jahre alt.    [...mehr]


Der Rheinfall in Schaffhausen stürzt 20 Meter in die Tiefe – Eine echte Schweizer Sehenswürdigkeit. Die Schweiz ist eben nicht nur das Land der Banken, Heidis Heimat und Herkunftsland der Toblerone. Der Rheinfall in die Schweiz ist einen Besuch wert, vielleicht aber lieber ohne Boot.

Rheinfall Schaffhausen © Flickr / Jean & Nathalie

Die Schweiz ist für viele Dinge berühmt, dabei vergessen viele die Sehenswürdigkeiten in der Schweiz, die allerdings sehr zahlreich sind. Eine davon ist der Rheinfall in Schaffhausen, wo der Rhein mehr als 20 Meter in die Tiefe rauscht. Das klingt etwas lächerlich, denn schließlich überwinden andere Wasserfälle in der Welt viel mehr Höhenmeter, dennoch reicht es für Platz eins in Europa.    [...mehr]


Die Schinkelwache in Dresden, auch Altstädter (Haupt-) Wache genannt, ist ein eindrucksvolles Gebäude am Theaterplatz. Es wurde von Architekt Joseph Thürmer zwischen 1830-1832 entworfen.
Früher fungierte sie als Hauptwache, heute beherbergt sie ein Café sowie ein Souvenirladen und dient als Vorverkaufsstelle der Dresdner Theater (Oper, Schauspiel, Operette).

Theaterplatz Dresden Ingersoll ©Wikipedia

Das im klassizistischen Baustil errichtete, geradlinige Bauwerk aus massivem Cottaer Sandstein entspricht nicht dem Baustil der anderen, auf dem Theaterplatz anzufindenden Gebäude, welche aus der verspielten Renaissance- oder Barrockzeit stammen.    [...mehr]


« Vorherige SeiteNächste Seite »