Die Snowy Mountains – Australien im Schnee

Autor: Nina

Snowy Mountains © Flickr/ Random McRandomhead

Die Snowy Mountains sind das beliebteste und wohl auch eines der besten Wintersportgebiete Australiens. Nicht umsonst werden die Snowies auch die australischen Alpen genannt, denn sie stehen unseren Skigebieten in nichts nach. Und das schönste ist, wenn bei uns Sommer ist, ist in Australien Winter, so dass man in der Zeit zwischen Juni und Oktober dem Vergnügen im Schnee fröhnen kann.

Die Snowy Mountains sind die höchsten Berge auf dem australischen Kontinent und so ist logischerweise auch der höchste Berg, der Mount Kosciuszko, der 2.228 m in den Himmerl ragt, ein Teil von ihnen. Sie liegen in den Bundesstaaten Victoria und New South Wales und gehören wiederum zu einem großen Küstengebirge, der Great Diving Range.

Snowy Mountains im Rückspiegel © Flickr/ CoreForceNach dem Mount Kosciuszko (Zungenbrecher! ;-) ) ist auch ein Nationalpark benannt, der eine beeindruckende Vielfalt an Tieren und Pflanzen beheimatet. Vor allem Vögel, wie Kakadus, und Reptilien, wie seltene Kröten oder Schlangen, kann man hier finden. Und überall der allgegenwärtige Geruch von Eukalypthus und Kräutern… Hier kann man wahnsinnig gut wandern, klettern oder aber die Gegend auf einem Pferd erkunden.

Blick auf die Snowies © Flickr/ Buddha RhubarbZwischendrin taucht man immer mal wieder auf große und extrem klare Bergseen, die auf gewaltige Gletscher in der Eiszeit hindeuten. In den Snowy Mountains entspringen drei Flüsse: Snowy River, Murrumbidgee und Murray. In ihnen finden sich einige der ältesten bekannten Organismen unseres Planeten. Seit über 20.000 Jahren leben die Aborigines an ihren Ufern.

Skibegeisterte sollten sich die Snowies nicht entgehen lassen, aber auch Menschen, die einfach die Natur und die Ruhe lieben sind hier gut augehoben, egal ob im australischen Winter oder Sommer. :D Similar Posts:




ähnliche Sehenswürdigkeiten

Sorry, hier kannst du nicht mehr kommentieren.