Der Harz – UNESCO-Welterbe im nördlichsten Mittelgebirge

Autor: Björn

Der Harz ist das höchste Gebirge in Norddeutschland und liegt zwischen Thüringen, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt. Der Brocken, der höchste Berg im Harz, befindet sich 1.141 Meter über dem Meeresspiegel.

Schloss-wernigerode ghentooo©Flickr

Die im Harz gelegene Stadt Goslar wurde von der UNESCO aufgrund der dort ansässigen Oberharzer Wasserwirtschaft, die das größte montane Wasserwirtschaftssystem international darstellt, zum Weltkulturerbe ernannt.

Tourismus

Der Tourismus ist ein sehr bedeutender Erwerbszweig für das norddeutsche Mittelgebirge. Fast jeder Ort in dem Gebiet ist touristisch geprägt und es gibt viele Kurorte mit teilweise den schönsten Ferienwohnungen in Deutschland. Die Stadt Wernigerode kann die meisten Übernachtungen im Gebiet verbuchen.

Wintersport

Für den Urlaub im Winter und damit verbundenen Skisport-Aktivitäten stellt der Harz eine interessante Alternative zu den großen Skigebieten Deutschlands wie den Schwarzwald oder die Alpen dar. Der Harz bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten zum ausgiebigen Skifahren. Vor allem die Orte Schierke, Altenau und Braunlage bieten beste Voraussetzungen für winterliche Aktivitäten. Die vorhandene Streckenlänge und Höhenlage eignen sich in erster Linie für den nordischen Skisport.
Der Harz verfügt zudem über viele Loipen, deren Qualität stets durch die Grundstückseigentümer oder auch durch die Kommunen oder Fördervereine gewährleistet ist.

Sportliche Aktivitäten im Sommer

In den Sommermonaten bietet sich der Harz vor allem zum Wandern an. Schon Heinrich Heine, Johann Wolfgang von Goethe und Hans Christian Andersen wussten die Schönheit des Harzes zu schätzen und genossen diese auf längeren Wanderungen durch die unberührte Natur.
Die Talsperren ermöglichen es, viele Wassersportarten zu betreiben. In geeigneten Gebieten, z.B entspringenden Flüssen, ist es möglich Kanu zu fahren. Drachen- und Segelfliegen ist ebenfalls möglich.
Des Weiteren ist der Harz ein Anziehungspunkt für Bergsteiger wobei besonders das Okertal mit den Adlerklippen für Kletterer interessant sein dürfte.

Sehenswürdigkeiten

Der Harz hat eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten zu bieten. Die Rübeländer Tropfsteinhöhlen in Wernigerode, der Hexentanzplatz und die Rappbode-Talsperre sollen hier nur als Beispiele erwähnt werden. Empfehlenswert ist auch eine Fahrt mit der Harzquerbahn, die die Städte Nordhausen und Wernigerode miteinander verbindet.Similar Posts: